Samstag, 7. November 2015


Statine schwächen die Reaktion auf den Grippe-
impfstoff
(Foto: Bonoz - pixabay.com)
Zwei neue Studien haben festgestellt, dass die Einnahme cholesterinsenkender Medikamente eine Grippeimpfung weniger wirksam macht.


Die Grippeimpfung wird in vielen europäischen Ländern vorbeugend für Menschen ab 60 oder 65 Jahren und für chronisch Kranke jährlich verabreicht. Denn diese beiden Patientengruppen sind anfälliger für eine echte Virusgrippe. Doch sowohl Senioren als auch chronisch Kranke nehmen häufig Statine zur Senkung des Cholesterins ein. Zwei neue Studien deuten nun an, dass durch die Einnahme der Cholesterinsenker die Reaktion des Immunsystems auf die Grippeimpfung schwächer ausfällt und der vorbeugende Schutz vor ernsten Atemwegserkrankungen geringer ist. Die schützenden Antikörper werden um bis zu 67 Prozent reduziert und steigern das Risiko für einen Krankenhausaufenthalt.

Statine verändern die Reaktion auf den Impfstoff
»Offenbar greifen die Statine in die Reaktion auf die Grippeimpfstoffe ein und senken die Immunantwort. Das führt letztlich zu einer geringeren Wirksamkeit der Grippeimpfung«, sagt Studienleiter Dr. Steven Black vom Cincinnati Children’s Hospital Medical Centre. Der Grippeimpfstoff erwies sich in den letzten Jahren als umstritten. Im August räumte das britische Ministerium für Volksgesundheit ein, dass nur jeder Dritte durch die Grippeimpfung geschützt war nachdem das Virus sich so verändert hatte wie Immunologen es nicht erwartet hatten. Gesundheitsexperten sehen die unzureichende Wirkungsrate zusammen mit dem neuen Risiko als Grund genug, um neue Untersuchungen erforderlich zu machen.

Grippeimpfstoff wirkt bei Älteren nur mäßig
»Statine zur Cholesterinsenkung werden älteren Erwachsenen sehr oft verschrieben, sind aber bekannt dafür, dass sie das Immunsystem beeinträchtigen«, sagt Professor Sarah Gilbert, Expertin für Impfstoffe von der Universität Oxford. »Ältere Erwachsene entwickeln wahrscheinlicher ernste Erkrankungen mit lebensbedrohlichen Komplikationen, wenn sie sich mit Influenzaviren infizieren und deshalb wird die jährliche Grippeschutzimpfung für alle über 65 Jahren empfohlen. Wir wissen bereits, dass der Grippeimpfstoff nur mäßig bei älteren Erwachsenen wirkt. Deshalb machen die Forschungsergebnisse über die Statine, die die Wirkung des Grippeimpfstoffs abschwächen, weitergehende Untersuchungen notwendig.

Statine wirken entzündungshemmend
Man nimmt an, dass Statine den Grippeimpfstoff beeinflussen, weil sie entzündungshemmend wirken und so die Immunantwort bekämpfen. Während das für Herzerkrankungen förderlich ist, kann es die Wirkung des Impfstoffs zu stark beeinträchtigen. Andere Experten geben zu bedenken, dass die abgeschwächte Wirkung des Impfstoffs auch andere Gründe haben kann als die Statineinnahme. Sie warnen deshalb davor, die Einnahme der Cholesterinsenker einfach zu reduzieren oder ganz zu stoppen.

Grippeschutz teilweise vorhanden
Dr. Ben Neumann, Virologe an der Reading Universität, meint: »Es ist nicht so dramatisch wie es scheint. Obwohl Statine die Immunantwort bei den Untersuchungen gesenkt haben, wurde sie nicht vollständig gehemmt und es war dennoch ein gewisser Schutz vorhanden. Wir wissen aus anderen Studien, dass es etwas unvorhersehbar ist, wer letztlich mit einer Grippe im Krankenhaus landet und die Wirkung ist bei jedem ein klein wenig unterschiedlich. Es ist deshalb äußerst schwierig, Schlussfolgerungen aus solchen Studien zu ziehen.«
Wenn Sie gegen Grippe geimpft wurden, sollten Sie dennoch darauf achten, sich während der Grippesaison häufiger die Hände zu waschen. Grippeviren werden hauptsächlich über die Hände verbreitet und einmal mehr Händewaschen kann durchaus einer Erkrankung vorbeugen.

Quellen: Steven Black, Uwe Nicolay, Giuseppe Del Giudice, and Rino Rappuoli: Influence of Statins on Influenza Vaccine Response in Elderly Individuals, J Infect Dis. first published online October 28, 2015, doi:10.1093/infdis/jiv456

Saad B. Omer, Varun K. Phadke, Robert A. Bednarczyk, Allison T. Chamberlain, Jennifer L. Brosseau, and Walter A. Orenstein: Impact of Statins on Influenza Vaccine Effectiveness Against Medically Attended Acute Respiratory Illness, J Infect Dis. first published online October 28, 2015, doi:10.1093/infdis/jiv457

Robert L. Atmar and Wendy A. Keitel: Influenza Vaccination of Patients Receiving Statins: Where Do We Go From Here?, J Infect Dis. first published online October 28, 2015, doi:10.1093/infdis/jiv459

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

About Me

Mein Foto
Ich schreibe als freie Journalistin für Online- und Printmedien
über Gesundheit, Medizin und Wissenschaft.


Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Folgen Sie dem Blog per E-Mail

Google+ Badge