Freitag, 20. Februar 2015


Obst und Gemüse liefern die besten Vitamine
(Foto: romanov -pixabay.com)

Vitamine können ein wenig nachhelfen, wenn es um die Stärkung des Immunsystems geht. Die fünf wichtigsten Vitamine stellen wir hier vor.

Vitamin C
Vitamin C ist das bekannteste Abwehrvitamin. Vitamin C fördert die Produktion von weißen Blutkörperchen. Sie bilden einen wichtigen Teil des Immunsystems und der Abwehr von krankmachenden Keimen. Häufig wird angenommen, dass Vitamin C einer Erkältung vorbeugen kann, aber dafür gibt es keine wissenschaftliche Grundlage. Vitamin C kann aber die Dauer einer Erkältung verkürzen und dafür sorgen, dass die Beschwerden weniger heftig ausfallen. Vitamin C ist reichlich in Gemüse und Obst vorhanden. Leider nehmen wir in der Regel nicht die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlenen 400 Gramm Gemüse und 250 Gramm Obst zu uns. Britische Forscher kommen sogar anhand neuer Forschungen zu dem Ergebnis, dass es eigentlich noch mehr sein müsste, um einen ausreichenden Gesundheitseffekt zu erzielen.

Vitamin D
Vitamin C ist zwar das bekannteste Abwehr-Vitamin, aber dennoch nicht das wichtigste. Das ist ohne Zweifel Vitamin D. Ein kleiner Mangel an Vitamin D kann Sie bereits ganz schön anfällig für Krankheiten machen. Vitamin D-Lieferanten sind fetter Fisch, Margarine und Halbfettmargarine. Aber es wird vor allem produziert durch das Einwirken von Sonnenlicht auf die Haut. Wenn im Herbst und Winter die Sonne immer weniger scheint, kann schnell ein Vitamin D-Mangel entstehen. Darüber hinaus haben viele Menschen wie Säuglinge, Kleinkinder, Schwangere und Senioren das ganze Jahr hindurch einen erhöhten Bedarf an Vitamin D. Vitamin D ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und ein Mangel wird inzwischen für viele Erkrankungen (z.B. Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Depressionen) verantwortlich gemacht.

Vitamin A
Vitamin A wird auch das Anti-Infekt-Vitamin genannt. Vitamin A sorgt dafür, dass wir jederzeit genügend weiße Blutkörperchen haben und somit eine gute Immunabwehr gewährleistet ist. Wichtige Quellen für Vitamin A sind Leber, Fisch, halbvolle und Vollmilch, Milchprodukte und Butter. Gemüse und Obst enthalten Betacarotin, ein Vorläufer des Vitamin A. Darüber hinaus wird Vitamin A zu verschiedenen Lebensmitteln hinzugefügt wie Margarine, Halbfettmargarine sowie Back- und Bratprodukte.

Vitamin B6
Auch Vitamin B6 stimuliert die Produktion weißer Blutkörperchen und hält die Lymphdrüsen fit. In den Lymphdrüsen werden weiße Blutkörperchen hergestellt, die schädliche Stoffe abwehren. Die Lymphdrüsen sind daher ebenfalls wichtig für ein gut funktionierendes Immunsystem. Vitamin B6-Quellen sind Fleisch, Eier, Fisch, Getreideprodukte, Kartoffeln und Hülsenfrüchte. Gemüse, Milch und Käse enthalten ebenfalls geringere Mengen an Vitamin B6.

Vitamin E
Vitamin E wirkt antioxidativ und schützt die Zellwände unserer Immunzellen vor Schäden. Vitamin E zählt zu den fettlöslichen Vitaminen und ist beispielsweise in Sonnenblumenöl vorhanden.

Auch wenn der Winter sich langsam seinem Ende nähert, ist es wichtig, genügend Vitamine und Mineralstoffe durch gesunde und abwechslungsreiche Nahrung aufzunehmen. Denn der Frühling mit seinen wechselnden Temperaturen verlangt dem Immunsystem noch einmal alles ab. Ausgangspunkt bleibt natürlich fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag. Aber auch andere Nahrungsmittel wie Brot, Fleisch und Milchprodukte sind für ein funktionierendes Immunsystem notwendig. Wer es (zeitweise) nicht schafft, sich gesund zu ernähren, kann mit einem niedrigdosierten Multivitaminpräparat nachhelfen, damit das Immunsystem nicht nur für die kalte Jahreszeit genügend gerüstet ist und Sie den Frühling ohne Schnupfen und Husten genießen können.

Quelle: J. Rodrigo Mora, Makoto Iwata & Ulrich H. von Andrian: Vitamin effects on the immune system: vitamins A and D take centre stage. Nature Reviews Immunology 8, 685-698 (September 2008), DOI: 10.1038/nri2378

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

About Me

Mein Foto
Ich schreibe als freie Journalistin für Online- und Printmedien
über Gesundheit, Medizin und Wissenschaft.


Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Folgen Sie dem Blog per E-Mail

Google+ Badge