Sonntag, 23. Juni 2019


Jeder möchte morgens am liebsten ausgeruht aufwachen. Beeinflusst das Schlafen bei geöffnetem Fenster die Nachtruhe oder nicht?

Mittwoch, 19. Juni 2019


Haferkleie ist ein echtes Superfood und senkt Blutdruck, Cholesterin und Blutzucker und macht lange satt.

Freitag, 14. Juni 2019


Fenchelsamen sind nicht nur ein vielseitiges Gewürz, sondern lindern viele Beschwerden wie Schmerzen, Fieber, Blähungen und Wechseljahresbeschwerden.

Montag, 10. Juni 2019


Zucker wird vom Gehirn besser registriert und verarbeitet als Süßstoffe. Nur bei Zucker tritt ein Sättigungsgefühl ein und bremst die Lust auf Süßes.

Donnerstag, 6. Juni 2019



Vergesslich? Konzentrationsprobleme? Eine Tasse Pfefferminztee schafft Abhilfe.

Wenn Sie das nächste Mal in ein wichtiges Meeting gehen oder einen Vortrag halten müssen, sollten Sie erwägen, vorher eine Tasse Pfefferminztee zu trinken. „Warum?“, fragen Sie jetzt. Weil Pfefferminztee die Leistung des Kurz- und Langzeitgedächtnisses innerhalb von zwanzig Minuten steigern kann.

Pfefferminztee getestet für Gedächtnis und Denkleistung

In einer Studie aus 2016 tranken 180 Testpersonen Pfefferminztee, Kamillentee oder heißes Wasser. Bevor sie den Tee tranken, gaben die Forscher allen Probanden Fragebögen, die die Stimmung bewerteten. Zwanzig Minuten nach dem Trinken des Tees oder des Wassers testen die Forscher mit einem anderen Fragebogen das Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis sowie andere Denkfunktionen.
Die Forscher stellten fest, dass der Pfefferminztee das Langzeitgedächtnis der Testpersonen deutlich verbesserte. Pfefferminztee förderte auch das Arbeitsgedächtnis und die Aufmerksamkeit im Vergleich zu anderen Getränken.
Im Gegensatz zum Pfefferminztee sorgte Kamillentee für weniger Aufmerksamkeit und ein weniger gutes Gedächtnis.

Pfefferminz schon länger bekannt als Kick fürs Gedächtnis

Dies ist nicht das erste Mal, dass Pfefferminz mit dem Gedächtnis in Verbindung gebracht wird. Bereits in anderen Studien wurde die Wirkung von Aromen verschiedener ätherischer Öle wie Ylang-Ylang und Pfefferminze auf die Gehirnleistung untersucht. Die Forschungen ergaben, dass das Aroma des Pfefferminzöls die Gedächtnisleistung erheblich erhöht, während das Aroma des Ylang-Ylang-Öls das Gedächtnis hemmt und die Informationsverarbeitung verlangsamt. Die Wissenschaftler fanden auch heraus, dass das Pfefferminzaroma zu einer erhöhten Wachsamkeit führte. Wie der Kamillentee senkte die Ylang-Ylang-Aromatherapie die Wachsamkeit, aber auch die Gelassenheit. Auch eine niederländische Studie untersuchte eine Pfefferminz-Aromatherapie im Vergleich zu Lavendel und anderen Düften und kam zu dem Ergebnis, dass Pfefferminze für mehr Konzentration sorgte.

Wodurch erhöht Pfefferminze das Gedächtnis?

Pfefferminze oder Mentha piperita ist eine wahrscheinlich zufällig entstandene Kreuzung aus Wasserminze und Krause- oder Speer-Minze. Die meisten echten Pfefferminzpflanzen produzieren keine Samen. Vielmehr müssen sie durch das Pflanzen von Sprösslingen kultiviert werden. Nachdem sie jahrhundertelang in verschiedenen Teilen der Welt angebaut wurde, wächst die Pfefferminze heute in vielen Gebieten wild. Einige Regionen betrachten sie sogar als Unkraut.
Zu den wichtigsten medizinischen Inhaltsstoffen der Pfefferminze gehören Menthol, Menthon, Menthylacetat, Menthofuran und Cineol. Hinzu kommen Pulegon, Pinen, Caryophyllen und Limonen. Jeder dieser Bestandteile trägt dazu bei, dem Körper auf verschiedene Weise zu helfen.
Dazu gehört auch die Fähigkeit, Nerven- und Muskelschmerzen zu reduzieren. Pfefferminze ist außerdem antibakteriell und bis zu einem gewissen Grad pilzhemmend. Pfefferminze fördert die Verdauung und hemmt Entzündungen der Schleimhäute im Mund und oberen Verdauungstrakt. Pfefferminz verringert Blähungen und regt die Gallenproduktion an. Das senkt auch den Cholesterinspiegel. Eine 10-prozentige Pfefferminzlösung lindert Spannungskopfschmerzen bei Kindern und Erwachsenen.

Überall erhältlich

Pfefferminztee ist einer der meist verkauften Kräutertees und eine gute Alternative zu Kaffee und schwarzem Tee, denn er fördert nicht nur das Gedächtnis, sondern wirkt allgemein anregend.

Sonntag, 2. Juni 2019


Gesundheitstrends gibt es wie Sand am Meer. Aber nicht jeder Trend ist wirklich gesund. Die aktuell beliebte Aktivkohle-Zahnpasta tut den Zähnen nicht gut.

Donnerstag, 30. Mai 2019


Nach der Mittagspause und dem Mittagessen dauert es meist nicht allzu lange und bleierne Müdigkeit überfällt einen. Mit ein paar Tricks wird man wieder munter.

Montag, 27. Mai 2019


Weibliche Gehirne funktionieren bei höheren Temperaturen besser. Arbeitgeber sollten daher die Heizung ruhig mal ein Grad höher stellen.

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Blog Archive

Folgen Sie dem Blog per E-Mail