Freitag, 25. April 2014


Niedrigerer Blutdruck lässt Frauen jünger aussehen
(Foto: Greyerbaby / pixabay.com)

Forscher der Universität Leiden zeigen, dass Frauen mit einem niedrigeren Blutdruck jünger aussehen als Frauen mit einem höheren Blutdruck.


Gesichtsmasken, Cremes, Peelings und Anti-Aging-Mittel: Sie sollen Frauen dabei helfen, die Haut auch mit zunehmendem Alter straff zu halten und jünger auszusehen. Der Erfolg ist in der Regel sehr unterschiedlich und hält sich meist in Grenzen. Forscher der niederländischen Universität Leiden haben in Zusammenarbeit mit der Firma Unilever festgestellt, dass jedes Jahr, das Frauen älter geschätzt werden, der obere Blutdruckwert bei ihnen 29 mmHg höher ist. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal The Journals of Gerontology veröffentlicht.

Niedriger Blutdruck = jüngere Haut?

Ob ein niedriger Blutdruck auch direkt für eine jüngere Haut sorgt, ist nicht bekannt. Es kann auch eine tieferliegende Ursache für beide Effekte geben. Der biologische Alterungsprozess von Zellen ist möglicherweise ein guter Grund dafür. »Mit dem Alter werden die Blutgefäße weniger elastisch, wodurch der Blutdruck steigt. Ebenso nehmen Elastizität und Spannung der Haut ab. Dadurch bekommen Menschen nicht nur Falten, sondern die Haut wird schlapp und beginnt zu hängen«, erklärt Dr. Diana van Heemst. Sie ist Wissenschaftlerin in der Geriatrie der Universität Leiden.

Gesunde Lebensweise hilft

Bei Frauen mit einem niedrigeren Blutdruck altert die Haut weniger schnell, wodurch sie jünger geschätzt werden. Dies ist die erste Studie, die einen Zusammenhang zwischen niedrigem Blutdruck und jungem Aussehen dokumentiert. Van Heemst: »Wir hoffen, dass die Resultate dieser Studie die Menschen dazu animieren gesund zu leben und ihren Blutdruck gut unter Kontrolle zu halten. Die Lebensweise hat nicht nur Einfluss auf die Gesundheit, sondern auch auf das Aussehen. Das kann vor allem für Frauen zwischen dreißig und vierzig ein guter Antrieb sein, um zum Beispiel die Ernährungsgewohnheiten anzupassen oder sich mehr zu bewegen.«

Männer: Rauchen lässt sie alt aussehen

Für Männer wurde keine Verbindung zwischen Aussehen und Blutdruck gefunden. Wohl stellten die Forscher fest, dass Männer, die rauchen, älter geschätzt werden als Männer, die nikotinfrei leben. In der Studie wurde weiterhin entdeckt, dass Männer und Frauen aus langlebenden Familien an der Innenseite ihres Oberarms weniger Falten hatten als Männer und Frauen, deren Familienangehörige nicht sehr alt wurden. Vor allem bei Männern war der Unterschied auffallend groß. Sie hatten nicht nur weniger Falten an der Innenseite des Oberarms - ein Anzeichen für ihr biologisches Alter -, sondern sahen auch jünger aus, als sie wirklich waren.

Blutdruck regelmäßig kontrollieren

Es ist wichtig einem Bluthochdruck vorzubeugen, um das Risiko für Herz- und Gefäßkrankheiten zu senken. Empfohlen wird deshalb, den Blutdruck wenigstens einmal jährlich kontrollieren zu lassen. Sind die Werte zu hoch, dann können Medikamente oder eine angepassteErnährung mit weniger Salz helfen, den Blutdruck zu senken. Ärzte und Ernährungsexperten können Ihnen hier beratend zur Seite stehen. Auch Heilpflanzen wie Weißdorn, Mistel, Olive, Sesamöl und Knoblauch können helfen erhöhte Blutdruckwerte zu normalisieren. Ebenso haben Heilpflanzen mit einer beruhigenden Wirkung wie Baldrian, Lavendel oder Melisse auch einen beruhigenden Einfluss auf den Blutdruck.

Quelle: David A. Gunn, Anton J. M. de Craen, Joanne L. Dick, Cyrena C. Tomlin, Diana van Heemst, Sharon D. Catt, Tamara Griffiths, Stephanie Ogden, Andrea B. Maier, Peter G. Murray, Christopher E. M. Griffiths, P. Eline Slagboom, Rudi G. J. Westendorp: Facial Appearance Reflects Human Familial Longevity and Cardiovascular Disease Risk in Healthy Individuals J Gerontol A Biol Sci Med Sci (2013) 68 (2): 145-152, doi: 10.1093/gerona/gls154

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

About Me

Mein Foto
Ich schreibe als freie Journalistin für Online- und Printmedien
über Gesundheit, Medizin und Wissenschaft.


Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Folgen Sie dem Blog per E-Mail

Google+ Badge