Samstag, 14. November 2015


Entscheidungsträger wiegen mehr
(Foto: whitestorm - fotolia.com)
Wer in seinem täglichen Berufsleben viele Entscheidungen treffen muss, bringt im Durchschnitt mehr Gewicht auf Waage und hat einen höheren BMI.


Ihr Job könnte Ihren Taillenumfang beeinflussen, meinen Wissenschaftler. Und das könnten gute oder schlechte Nachrichten sein - je nachdem wie viel Kontrolle sie über Ihre Arbeit haben. Australische Wissenschaftler zeigen in einer neuen Studie, dass Fachwissen kombiniert mit der Freiheit, es bei der Arbeit einzusetzen, mit einem niedrigeren Body-Mass-Index (BMI) und geringerem Taillenumfang verbunden ist. Hingegen macht die Notwendigkeit viele Entscheidungen zu treffen, einen größeren Taillenumfang. Die Studienergebnisse deuten zum ersten Mal an, dass diese beiden psychologischen Kontrollmaßnahmen bei der Arbeit tatsächlich sehr unterschiedliche Effekte auf unsere Taille haben können und deshalb getrennt begutachtet werden sollten.

Faktoren getrennt betrachten
Kontrolle im Job kommt in zwei Hauptformen vor: Umsicht - vorhandene Fähigkeiten sinnvoll einsetzen - und Entscheidungsautorität. Traditionell wird es positiv bewertet, wenn man bei der Arbeit mehr Kontrolle erhält und bisher wurden die beiden Faktoren zusammen betrachtet, wenn die gesundheitliche Wirkung untersucht wurde. Doch die neue Studie deutet an, dass die beiden Aspekte der Jobkontrolle in dieser Hinsicht getrennt betrachtet werden sollten und erst recht mit dem Augenmerk auf Übergewicht.

Übergewicht nicht nur durch viel Essen und wenig Bewegung
»Viele Leute verweisen auf »zu viel Essen und zu wenig Bewegung« als Grund für krankhaftes Übergewicht«, sagt Studienleiter Christopher Bean, Gesundheitspsychologe an der Universität von Adelaide. »Das mag zwar in den meisten Fällen der Grund für ein zunehmendes Körpergewicht sein, doch auch Umwelt und psychologische, soziale und kulturelle Faktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Adipositas.«

Umsicht und Entscheidungsautorität nicht zusammen beurteilen
Traditionell werden hohe Jobanforderungen als stressig angesehen, während viel Kontrolle über seine Arbeit zu haben als mildernd für hohe Jobanforderungen gilt. Dennoch werden Umsicht und Entscheidungsautorität in der Regel zusammen beurteilt. In der neuen Studie untersuchte das Team diese beiden Faktoren getrennt. Nach der Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Einkommen, Arbeitsstunden und Art des Jobs zeigten die beiden Faktoren einen starken Zusammenhang mit Fettleibigkeit, mit überraschend gegensätzlichen Effekten.

Arbeitsstress nur Teil vieler Faktoren
»Bei der Erforschung der zahlreichen Gründe, die Adipositas verursachen und aufrechterhalten, ist Arbeitsstress nur ein kleiner Teil eines großen und verworrenen Netzwerkes an interaktiven Faktoren«, sagt Bean. »Auf der anderen Seite ist Arbeit natürlich ein fundamentaler Teil unseres Lebens, so dass es wichtig ist, neue Wege zu finden, um unser Verständnis zu vergrößern, wie manche Faktoren bei der Entstehung und Aufrechterhaltung von Adipositas wirken. Es ist wichtig, den jetzigen Wissensstand infrage zu stellen und unerwartete oder nicht intuitive Ergebnisse mit Neugier zu erforschen.«

Quelle: Christopher G. Bean, Helen R. Winefield, Charli Sargent, Amanda D. Hutchinson. Differential associations of job control components with both waist circumference and body mass index. Social Science & Medicine, 2015; 143: 1 DOI: 10.1016/j.socscimed.2015.08.034

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

About Me

Mein Foto
Ich schreibe als freie Journalistin für Online- und Printmedien
über Gesundheit, Medizin und Wissenschaft.


Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Folgen Sie dem Blog per E-Mail

Google+ Badge