Dienstag, 16. Juli 2013


Nüsse beugen Krankheiten vor
(Foto: hans/pixabay.com)

Nuss-Esser leben länger und sind besser vor Krankheiten geschützt, zeigt eine aktuelle Studie. Nüsse schützen das Herz und beugen Krebs vor.

Nüsse haben zwar einen hohen Energiewert, sind aber aufgrund ihrer guten ungesättigten Fettsäuren sowie vielen Vitaminen und Mineralstoffen unbedingt für eine gesunde ausgewogene Ernährung zu empfehlen.
Menschen, die Nüsse essen, vor allem Walnüsse, leben wahrscheinlich länger, wie eine Studie im Fachjournal »BMC Medicine« erneut bestätigt. In einer Langzeitstudie fanden Wissenschaftler heraus, dass Menschen, die mehr als dreimal pro Woche Nüsse essen, ein geringeres Risiko für einen vorzeitigen Tod durch Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben als Menschen, die keine Nüsse essen.

Nuss-Esser leben gesünder

Die spanische PREDIMED Ernährungsstudie untersuchte den Effekt auf die primäre Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Krankheiten bei mehr als 7.000 Älteren zwischen 55 und 90 Jahren. Die Teilnehmer waren zufällig in Gruppen eingeteilt worden. Eine Gruppe ernährte sich mediterran ergänzt um extra natives Olivenöl oder Nüsse, die andere Gruppe folgte einer fettarmen Diät. In mediterranen Regionen ist der Konsum von Nüssen relativ hoch im Vergleich zu anderen Ländern. Menschen, die Nüsse aßen, hatten tendenziell einen niedrigeren Body-Mass-Index (BMI), also ein geringeres Körpergewicht, und eine schmalere Taille. Sie rauchten auch seltener und waren körperlich aktiver als diejenigen, die selten oder nie Nüsse aßen. Der Verzehr von Nüssen war gleichzeitig mit einer generell besseren Ernährungsweise verbunden, denn die Nuss-Esser konsumierten auch mehr Gemüse, Obst und Fisch.

Bei den Personen, die die meisten Nüsse verzehrten, gab es auch weniger Typ 2-Diabetiker oder Menschen mit Bluthochdruck. Insgesamt zeigte sich bei den Nuss-Essern ein um 39 Prozent geringeres Sterblichkeitsrisiko und für Walnuss-Esser war das Risiko sogar um 45 Prozent niedriger, was bedeutet, dass Nuss-Konsumenten wahrscheinlich länger leben als Personen, die keine Nüsse essen. Menschen, die mehr als drei Portionen à 28 Gramm pro Woche essen, senken ihr Sterberisiko aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 55 Prozent und für Krebs um 40 Prozent. Ein ähnlicher Effekt zeigte sich für Walnüsse.

Besondere Wirkung von Walnüssen unklar

Der Leiter der Studie, Professor Jordi Salas-Salvadó von der Universität »Rovira i Virgili«, erklärt: »Wie genau die Nüsse einem vorzeitigen Sterberisiko vorbeugen, ist noch nicht ganz klar und auch nicht, warum Walnüsse besser für die Gesundheit sind als andere Nüsse. Walnüsse haben einen besonders hohen Anteil an Alpha-Linolensäure und anderen pflanzlichen Substanzen vor allem in der Nusshaut, die zusammen mit Ballaststoffen und Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Kalium zur gesundheitsfördernden Wirkung beitragen können.«

Bauen Sie also Nüsse ruhig öfter in Ihren Speiseplan ein und das nicht nur im Herbst. Täglich eine Handvoll Nüsse versorgt Sie mit wichtigen Nährstoffen und hält Sie gesund und fit.


Quelle: Marta Guasch-Ferré, Mònica Bulló, Miguel Ángel Martínez-González, Emilio Ros, Dolores Corella, Ramon Estruch, Montserrat Fitó, Fernando Arós, Julia Wärnberg, Miquel Fiol, José Lapetra, Ernest Vinyoles, Rosa Lamuela-Raventós, Lluís Serra-Majem, Xavier Pintó, Valentina Ruiz-Gutierrez, Josep Basora and Jordi Salas-Salvado. Frequency of nut consumption and mortality risk in the PREDIMED nutrition intervention trial. BMC Medicine, 2013; 11: 164 DOI: 10.1186/1741-7015-11-164

Sabine Rohrmann and David Faeh. Should we go nuts about nuts? BMC Medicine, 2013; 11: 165 DOI: 10.1186/1741-7015-11-165

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

About Me

Mein Foto
Ich schreibe als freie Journalistin für Online- und Printmedien
über Gesundheit, Medizin und Wissenschaft.


Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Blog Archive

Folgen Sie dem Blog per E-Mail

Google+ Badge