Mittwoch, 25. Juli 2018


Sportgetränke sollen nach dem Sport die Erholung beschleunigen. Kakao ist preiswerter und effektiver, haben Studien gezeigt.
Kakao beschleunigt nach dem Sport besser die Regeneration als Sportgetränke. Zusätzlich haben Sportler, die Kakao trinken, ein besseres Durchhaltevermögen. Kakao ist ein echter Allround-Drink, denn er liefert Kohlenhydrate, Elektrolyte und Eiweiß, was wichtig für den Aufbau und den Erhalt der Muskulatur ist.
Kakao fördert die Regeneration nach dem Sport
Kakao verbessert auch den Herzschlag und den Milchsäurespiegel im Blut. Vor allem die Verbesserung des Milchsäurespiegels beugt Muskelkrämpfen vor. Kakao versorgt den Körper mit Kohlenhydraten, Eiweiß, Fett und Elektrolyten. Das preiswerte und leckere Getränk sorgt sogar für eine bessere Regeneration nach sportlichen Aktivitäten als spezielle und teure Sportgetränke. "Kakao ist reich an Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten, antioxidativen Flavonoiden, Mineralsalzen und einigen Vitaminen. Das ist für Sportler eine gute Wahl. Kakao ist also eine wunderbare Alternative zu Sportgetränken und zeigt sogar eine bessere Wirkung", erklärt der Autor der Studie Dr. Amin Salehi-Abargouei von der iranischen Shahid Sadoughi Universität.
Proteine für die Muskeln
Sportgetränke enthalten zwar Kohlenhydrate und Elektrolyte, aber nicht immer Proteine. Jede Nahrung, die den Körper mit Kohlenhydraten, Proteinen, Flüssigkeit und Elektrolyten versorgt, wird gut vertragen und fördert die Regeneration. Was Kakao betrifft: Auch eine kleine Menge wirkt, wenn der Sportler hungrig ist.
Wasser alleine ist weniger effektiv, was die Energieversorgung betrifft, weil natürlich die Kohlenhydrate fehlen. Zudem kann Wasser die Muskeln nicht ausreichend regenerieren, weil es keine Proteine enthält. Wasser versorgt den Körper mit Flüssigkeit, aber Kakao kann das wegen seiner Elektrolyte noch besser.
Allround-Getränk

All das macht Kakao zu einem echten Allround-Getränk. Die Zufuhr von Kohlenhydraten direkt nach dem Sport füllt die Muskeln schneller mit Glykogen. Dieses aus Traubenzucker aufgebaute Kohlenhydrat wird nur von Leber oder Muskeln hergestellt. Es bildet einen kleinen Energiespeicher im Körper, der bei kurzen, schnellen Anstrengungen oder bei Hunger angezapft wird. Das Körperfett wird erst abgebaut, wenn der Glykogenspeicher leer ist.
Kohlenhydrate beugen darüber hinaus Überbelastungen bei Ausdauersportarten vor. Proteine beeinflussen nach der Beanspruchung die Muskelregeneration. Kohlenhydrate plus Proteine regulieren die Energiefreisetzung und reduzieren Muskelschmerzen. Beides fördert auch eine gute Muskelfunktion (1).
Was ein idealer Sportdrink ist, hängt auch von der Art der Bewegung ab. Nach 20 Minuten Joggen ist Wasser prima. Aber ein Läufer, der viele Kilometer zurücklegt oder jemand, der hochintensives Intervalltraining (HIT) betreibt, dem nutzt ein leckeres Kakaogetränk viel mehr.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

About Me

Mein Foto
Ich schreibe als freie Journalistin für Online- und Printmedien
über Gesundheit, Medizin und Wissenschaft.


Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Folgen Sie dem Blog per E-Mail

Google+ Badge