Samstag, 24. Juli 2021

Wirkung von Chlorella-Algen hängt von der Darmgesundheit ab


Die Chlorella-Alge senkt das Cholesterin, Herz-Kreislauf-Krankheiten und hemmt Entzündungen. Die Wirkung hängt allerdings von der Darmflora ab.

 

Chlorella ist eine nahrhafte Süßwasseralge, die den Fettstoffwechsel beeinflusst, entzündungshemmend wirkt und verschiedene Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Krankheiten reduzieren kann. Allerdings scheinen die Effekte durch das Mikrobiom und die Darmfunktion beeinflusst zu werden. Das wurde in einer japanischen randomisierten Cross-over-Studie gezeigt.

Wirkung auf Stuhlgang und Folsäurespiegel untersucht

Die Studie untersuchte die Auswirkungen von Chlorella auf den Stuhlgang, die Folsäure-Konzentration im Blut und die Zusammensetzung der Darmflora bei Erwachsenen mit Verstopfung (Obstipation). Die Teilnehmer erhielten vier Wochen lang ein Placebo, gefolgt von einer vierwöchigen Periode ohne Behandlung, gefolgt von einer vierwöchigen Periode mit Chlorella-Einnahme.

Einfluss auf Azelainsäure und Proprionat

Nach der Analyse der Daten fanden die Forscher keine Unterschiede im Stuhlgang oder im Folsäurespiegel des Blutes. Auch die Zusammensetzung der Darmflora änderte sich nicht, wohl aber das Vorhandensein einer Reihe von Metaboliten (Zwischenprodukte des Zellstoffwechsels) nach der Chlorella-Einnahme. Der größte Effekt wurde bei Azelainsäure gefunden, einem Stoffwechselprodukt, das in Tierversuchen den Zuckerstoffwechsel beeinflusst hat. Außerdem zeigten Personen, die zu Studienbeginn eine niedrige Konzentration der kurzkettigen Fettsäure Proprionat hatten, einen höheren Anstieg dieser Fettsäure als Personen, die zu Studienbeginn schon viel Proprionat im Darm hatten.

Wechselbeziehung zwischen Folsäure und Stuhlhäufigkeit

Schließlich fanden die Wissenschaftler eine positive Wechselbeziehung zwischen der Folsäurekonzentration und der Stuhlhäufigkeit. Der Folsäurespiegel im Blut stieg während der Chlorella-Einnahme stärker an, wenn die Personen eine höhere Stuhlfrequenz hatten. Frühere Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen mit Verstopfung Nährstoffe im Darm langsamer aufnehmen. Diese Studie bestätigt, dass die Aufnahme von Chlorella-Nährstoffen von der Stuhlfrequenz abhängig sein kann.

Behandlung auf Basis der individuellen Darmflora

Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass die Chlorella-Einnahme möglicherweise besser wirkt, wenn gleichzeitig auf die Stuhlfrequenz geachtet wird. Eine individuelle Behandlung, die auf der Zusammensetzung der Darmflora basiert, ist hierbei ratsam.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen