Samstag, 9. Oktober 2021

So helfen rohe Zwiebeln bei zu hohem Blutdruck



Zwiebeln lindern nicht nur Husten, sondern senken auch den Blutdruck und Cholesterin.

Haben Sie hohen Blutdruck und möchten Sie schnell etwas dagegen tun? Rohe Zwiebeln sind gesund für Herz und Blutdruck. Studien zeigen, dass die rohe Zwiebel viel mehr bewirkt als die gekochte oder gebratene Zwiebel. In der Naturheilkunde ist das Zwiebelgewächs ein sehr bekanntes Heilmittel für allerlei Beschwerden, von Gicht über Muskelkrämpfe bis hin zu einer verringerten Libido. Aber hier soll es vor allem darum gehen, was die Zwiebel gegen Bluthochdruck bewirkt.

Rohe Zwiebeln gesund für vieles

Rohe Zwiebeln sind also nicht nur für hohen Blutdruck gut. Die Wirkung ist viel breiter. Ein Grund ist zum Beispiel, weil die Zwiebel den antioxidativen Status im Blut enorm erhöht. Rohe Zwiebeln steigern auch das sexuelle Verlangen. Und das ist nicht so verwunderlich, denn ein zu hoher Blutdruck senkt die Libido und rohe Zwiebeln senken den Blutdruck und helfen der Libido auf die Sprünge.

12 überraschende Vorteile von Zwiebeln und Schalotten

Übrigens: Was ist in Zwiebeln eigentlich enthalten? Welche Bestandteile machen Zwiebeln so wirkungsvoll für die Gesundheit? Das sind vor allem Flavonoide wie Quercetin und Kaempferol, sowie Schwefelstoffe. Man weiß, dass schwefelhaltige Stoffe entgiftend wirken. Sehr viele Studien haben berichtet, dass die Zwiebel ein breites Spektrum an gesunden Aktivitäten aufweist. Zwiebeln stärken das Immunsystem, hemmen Entzündungen, entgiften, wirken gegen Bakterien, Pilze und Parasiten und beugen Blutgerinnseln vor. Sie lindern sogar Angstzustände, Depressionen und Gedächtnisstörungen.

Ideal für Frauen in den Wechseljahren

Suchen Sie nach einem Mittel für einen besseren Cholesterinspiegel und einen geringeren Bauchumfang? Auch dann liegen sie mit rohen Zwiebeln richtig. Für Frauen in den Wechseljahren sind rohe Zwiebeln besonders gut, weil sie pflanzliches Östrogen enthalten. Das ist auch gut für die Figur und man braucht keine teuren Menopausepräparate.

Natürliche Blutdrucksenker

Inzwischen ist allgemein bekannt, dass ein zu hoher Blutdruck ein großer Risikofaktor für Herz- und Gefäßkrankheiten, Schlaganfall, Herzrhythmusstörungen, Herzversagen und Demenz ist. Ein hoher systolischer Druck (oberer Wert) von nur 10 mm/Hg über dem Normalwert von 140 mm/Hg erhöht das Risiko für Herzversagen um 28 Prozent und für einen Schlaganfall um 27 Prozent.

Medikamente gegen zu hohen Blutdruck wirken effektiv, können aber wie alle Medikamente unerwünschte Nebenwirkungen haben. Zum Beispiel dünneres Haar und Haarausfall. Darum wird die Aufmerksamkeit für blutdrucksenkende Pflanzenstoffe zur Vorbeugung und Behandlung immer größer. Mehrere Studien haben bestätigt, dass rohe Zwiebeln wegen des Flavonoids Quercetin gesund für den Blutdruck sind.

Eine der Behandlungsmöglichkeiten bei Bluthochdruck sind Medikamente wie ACE-Hemmer. Sie hemmen die Wirkung des Enzyms ACE (engl. Angiotensin-Converting-Enzyme), so dass weniger des Hormons Angiotensin-II ins Blut ausgeschüttet wird. Dieses Hormon verengt die Blutgefäße und lässt den Blutdruck steigen. Eine unangenehme Nebenwirkung der ACE-Hemmer ist ein trockener Hustenreiz, aber auch Haarausfall und dünneres Haar.

Die Blutgefäße erweitern

Zwiebeln haben eine ähnliche Wirkung wie ACE-Hemmer, sowohl weiße als auch rote Zwiebeln. Sie senken die Enzym-Aktivität, wobei die Wirkung dosisabhängig ist. Quercetin bindet das Enzym ACE und ist in der Lage, den Blutdruck zu senken. Dadurch erweitern sich die Blutgefäße genau wie bei ACE-Hemmern.

Ein Beispiel: Die Einnahme von 54 Milligramm Quercetin zeigte bei Bluthochdruckpatienten keine Wirkung. Aber die Einnahme von 400 Milligramm Quercetin erweiterte die Blutgefäße. Das bestätigte eine Studie, bei der die Einnahme von 730 Milligramm Quercetin den systolischen und diastolischen Blutdruck innerhalb eines Monats senkte.

Mediterrane Ernährung: rohe Zwiebeln bei jeder Mahlzeit

Das rohe Zwiebeln besonders gesund sind, zeigte eine Studie, bei der ein Extrakt aus frischen Zwiebeln in Olivenöl nach fünf Stunden den systolischen und diastolischen Blutdruck senkte und die Fließfähigkeit des Blutes verbesserte. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass in Ländern mit mediterraner Ernährung mit viel Gemüse und Olivenöl Bluthochdruck deutlich seltener auftritt.

Wollen Sie also Ihren Blutdruck auf natürliche Weise senken, integrieren Sie Zwiebeln so oft wie möglich in die Ernährung. Rohe Zwiebeln einfach unter das Gemüse mischen, am besten mit einem Schuss Olivenöl. Das beugt auf einfache und leckere Weise Herz- und Gefäßkrankheiten vor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen