Donnerstag, 12. September 2019


Nicht alles was viele Kalorien hat, ist ungesund. Fünf Beispiele für gesunde Kalorienbomben.

Die nachfolgenden Produkte sind gesund, aber enthalten überraschend viele Kalorien. Wollen Sie gerade Abnehmen? Verzichten Sie dann nicht auf diese Produkte, aber achten Sie auf die Größe der Portionen.
Wenn die Basis der Mahlzeiten aus viel Gemüse, Hülsenfrüchten und einer kleinen Portion Vollkorngetreide besteht, kann wenig schief gehen und Sie brauchen keine Kalorien zu zählen. Es ist allerdings gut, die Produkte zu kennen, die viel Energie – sprich: Kalorien – liefern. Fünf seien hier genannt:
1. Avocado
Köstlich in Guacamole, in Salaten, als Brotbelag oder sogar in Schokoladenmousse: Die Avocado ist beliebter denn je. Und das zu Recht, denn diese grüne Frucht ist reich an gesunden ungesättigten Fetten, Vitaminen und Mineralien. Aber weil die Avocado so reich an Fett ist, enthält sie auch eine ganze Menge Kalorien. Eine Avocado ist mit 358 Kalorien ein echtes „Energiebündel“.
Portionsgröße: Eine halbe Avocado ist genug.
2. Granola
Granola ist eine Müslivariante, die dem Knuspermüsli ähnelt, allerdings mit weniger Zucker. In Amerika schon seit den 1980-er Jahren bekannt, steigt es inzwischen auch bei uns in der Beliebtheit. Und es klingt doch gesund, so ein knuspriges Müsli mit Haferflocken, Nüssen, Aprikosen und Rosinen. Aber leider: Viele Müslis aus dem Supermarkt enthalten vor allem viel Zucker. Zugefügten Zucker, plus Zucker aus den getrockneten Früchten. Eine Portion von 45 Gramm liefert 201 Kalorien und 29 Gramm Kohlenhydrate, von denen der Großteil Zucker ist.
Die bessere Idee: Selbst Granola machen. Für ein volles Backblech braucht man eigentlich nur zwei oder drei Esslöffel Honig und das macht einen großen Unterschied. Wenn Sie frisches Obst zum Frühstück verwenden, brauchen Sie auch keine Trockenfrüchte hinzuzufügen.
Portionsgröße: drei bis vier Esslöffel selbst gemachtes Granola.
3. Nüsse
Nüsse sind unentbehrlich in einer gesunden Ernährung. Essen Sie Nüsse täglich, aber nicht mehr als eine Handvoll oder einmal als Brotaufstrich in Form von Erdnussbutter oder Nusscreme. Eine Handvoll Nüsse liefert 162 Kalorien. In Form von Erdnussbutter sind es immerhin noch 132 Kalorien.
Portionsgröße: eine Handvoll oder einmal als Brotaufstrich.
4. Salatmahlzeit
Ein Salat zum Mittag- oder Abendessen? Nichts ist gesünder, so scheint es. Aber auch ein Salat kann zur Kalorienbombe werden. Natürlich ist an Gemüse nichts auszusetzen, aber wenn auch noch andere Zutaten wie Räucherlachs, Ziegenkäse, Nüsse, Pinienkerne, Speckwürfel, Nudeln und ein Dressing hinzukommen, sieht die Sache schon anders aus.
Tipp: Achten Sie darauf, dass 60 Prozent eines Salates aus Gemüse bestehen (und nicht nur Salat, sondern auch anderes Gemüse wie Gurke, Tomate oder Paprika). Ergänzen Sie dies mit 20 Prozent Eiweiß, wie Ei, Huhn, Käse oder Hülsenfrüchte. Fügen Sie bei Bedarf einige gesunde Kohlenhydrate hinzu, wie Quinoa, Vollkornnudeln oder einfach ein Vollkornbrötchen. Runden Sie das Ganze ab mit einem Esslöffel Nüsse, Pinienkerne oder Speckwürfel. Nicht alles zusammen, sondern wählen Sie eine oder zwei Zutaten. Denken Sie an das Dressing, das gehört einfach dazu. Ein Dressing auf Ölbasis sorgt außerdem dafür, dass die fettlöslichen Vitamine aus dem Salat gut vom Körper aufgenommen werden.
Portionsgröße: viel Gemüse, weniger verschwenderisch mit weiteren Zutaten.
5. Olivenöl
Olivenöl ist gut für Herz und Blutgefäße, gibt einen guten Geschmack und gehört absolut in eine gesunde Ernährung. Aber vergessen Sie nicht, dass Öl zu hundert Prozent aus Fett besteht. Ein Esslöffel Olivenöl liefert ungefähr 120 Kalorien. Setzen Sie es mit Bedacht ein.
Zum Abschluss ein Tipp, der immer gilt: Hören Sie auf Ihren Körper! Wenn Sie satt sind, hören Sie auf zu essen, mag es auch noch so lecker sein!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Blog Archive

Folgen Sie dem Blog per E-Mail