Freitag, 10. April 2020


Täglich kommen wir mit Viren und Bakterien in Kontakt. Vor allem während der Erkältungs- und Grippezeit können Holunderbeeren helfen.

Natürliche antivirale Mittel werden schon jahrhundertelang verwendet, um häufig auftretende Infektionen zu bekämpfen. Das Interesse für Holunderbeeren hat diesbezüglich auch in den letzten Jahren zugenommen. Die dunkelviolette Beere hat sich seit jeher gut bewährt bei Erkältungen und Grippe. Forscher meinen, dass die antiviralen Eigenschaften von Holunderbeeren wertvoll sein können, um Influenza und anderen Viruserkrankungen vorzubeugen.
Holunderbeeren gegen Influenza A und B
Die kleinen dunkelvioletten Beeren haben sogar das Potenzial, um Influenza vom Typ A und B wirksam zu behandeln. Zur effektiven Behandlung von Erkältungskrankheiten mit Husten und Schnupfen sind Holunderbeeren schon lange bekannt.
Breite antivirale Therapien wie eine Nahrungsergänzung mit Holunderbeeren verhindern, dass virale Proteine in die Wirtszellen eindringen. Zudem wirkt Holunderbeerenextrakt zusätzlich antibakteriell und bekämpft bakterielle Infektionen wie Lungenentzündungen, die oft als Komplikation bei einer Grippeerkrankung auftreten.
Dauer der Infektion wird verkürzt
Erkältungen und Grippe zählen zu den Hauptgründen für einen Arztbesuch und führen zu zahllosen Fehltagen in Schule und Arbeitsleben. Während herkömmliche Heilmittel nur die Symptome lindern, denken Wissenschaftler, dass Holunderbeerenextrakt die Dauer von Erkältungen und Grippeerkrankungen effektiv verkürzen können. Die wichtigsten Vorteile einer Behandlung mit Holunderbeeren sind:
Immunaktivierende Wirkung
Holunderbeerensaft regt die Produktion von Cytokinen an. Diese Proteine regulieren die körpereigene Abwehr und Entzündungsprozesse. In einer Studie zeigten sich die ausgeprägt abwehrstärkenden Eigenschaften von Holunderbeeren wirksam gegen zehn Virenstämme des Influenzavirus.
Wirksame keimtötende Eigenschaften
Holunderbeerensaft enthält viele Anthocyane. Diese Flavonoide besitzen sowohl antimikrobielle als auch antivirale Eigenschaften. Viele Patienten mit schwerer Influenza A oder B sind empfindlich für bakterielle Infektionen wie Lungenentzündungen, mit einem Prozentsatz von bis zu 65,7 Prozent bei Krankenhauspatienten mit Influenza.
Holunderbeerensirup wirkt stark antioxidativ
Holunderbeeren sind reich an Phenolverbindungen. Diese Mikronährstoffe findet man unter anderem in Beeren und Kakao. Sie verleihen den Holunderbeeren ihre dunkelrote bis dunkelviolette Farbe und sind bioaktiv, was bedeutet, dass sie den antioxidativen Status bei gesunden Menschen verstärken.
Außerdem ist bewiesen, dass Anthocyane in Holunderbeeren Entzündungen bremsen und verschiedenen viralen und bakteriellen Infektionen vorbeugen. Holunderbeeren behandeln wirksam Beschwerden der oberen Atemwege, die bei Erkältungen und Grippe auftreten. Holunderblütentee ist seit langem bekannt für seine schweißtreibende, fiebersenkende und hustenlösende Wirkung.
Alternative zu Antibiotika
Viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass in westlichen Ländern während der Erkältungs- und Grippesaison zu viele Antibiotika verschrieben werden. Holunderbeeren ist eine natürliche Alternative und seit Jahren bewährt. Zudem enthält Holunderbeerenextrakt viele A-, C- und E-Vitamine und reichlich Kalium, was zu den entzündungshemmenden und antiseptischen Eigenschaften beiträgt. Aus diesem Grund und wegen seiner starken antiviralen Fähigkeiten kann Holunderbeerenextrakt eine nützliche Ergänzung während der Grippezeit sein.
Nicht roh verzehren
Obwohl die meisten Holunderbeerenprodukte sicher in der Anwendung sind, haben Wissenschaftler entdeckt, dass der Verzehr von rohen Holunderbeeren sowie Blättern und Rinde der Holunderpflanze Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe und Durchfall verursachen können. Es ist individuell verschieden, nach welcher Menge diese Beschwerden auftreten. Deshalb sind rohe Holunderbeeren nicht unbedingt empfehlenswert.
Vorsicht in Schwangerschaft und Stillzeit
Weil es nicht genügend Studien gibt, raten die meisten Experten von der Verwendung von Holunderbeeren während Schwangerschaft und Stillzeit ab. Obwohl es Studien gibt, dass Holunderbeerenextrakt bei Kindern Influenza wirksam bekämpft, ist wenig über Nebenwirkungen bei Kindern bekannt.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Blog Archive

Folgen Sie dem Blog per E-Mail