Donnerstag, 19. Dezember 2019


Chronische Entzündungen sind für viele Krankheiten verantwortlich. Eine Kombination aus Eiweiß, Vitamin D und Leucin wirkt entzündungshemmend.

Ältere Menschen leiden oft unter chronischen niedriggradigen Entzündungen, die alle möglichen negativen Folgen haben können. Eine Studie der Freien Universität Brüssel hat nun gezeigt, dass bestimmte Nahrungsergänzungsmittel solche Entzündungen bremsen. Die Nahrungsergänzung besteht aus Eiweiß, das mit Vitamin D und der Aminosäure Leucin angereichert ist.
Zunehmende Entzündungen im Alter
Eines der Merkmale des Alterns ist das Auftreten einer chronischen niedriggradigen Entzündung. Dieser leichte, aber chronische Anstieg der Entzündungsstoffe im Blut wird durch Alterungsprozesse im Immunsystem, zunehmenden Körperfettanteil und einen sitzenden Lebensstil verursacht. Chronische niedriggradige Entzündungen beschleunigen das Auftreten chronischer Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Arthrose und Ähnliches.
Chronische niedriggradige Entzündungen wirken sich auch auf Muskelkraft und Muskelmasse aus, was unter anderem die Anfälligkeit für Verletzungen bei Senioren erhöht. Das reduziert ihre Selbstständigkeit. Die Vorbeugung oder Heilung einer chronischen niedriggradigen Entzündung trägt daher auf jeden Fall zu einem gesunden Altern bei.
Eiweiß mit Vitamin D und Leucin
Eine Forschergruppe der Freien Universität Brüssel hat nun die Auswirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln auf das Immunsystem untersucht.
13 Wochen lang erhielten 380 Senioren mit eingeschränkter Beweglichkeit entweder ein Placebo (eine Pille ohne Wirkstoff) oder ein Eiweißpräparat angereichert mit Vitamin D und Leucin. Leucin ist eine sogenannte essenzielle Aminosäure, die der Körper nicht selbst produziert, sondern mit der Nahrung zugeführt werden muss. Vor allem Weizenkeime, Erdnüsse, Thunfisch und Rinderfilet ist reich an Leucin. Ein Mangel an Leucin verursacht Erschöpfung und Müdigkeit. Leucin fördert außerdem Heilungsprozesse und hemmt den Abbau von Muskelgewebe. Wichtig ist auch eine ausreichende Vitamin-B-6-Zufuhr, weil Leucin sonst nicht gut verarbeitet werden kann.
Das Hauptergebnis der Studie ist, dass die chronischen Entzündungen bei Senioren, die ein Placebo erhielten, zunahm, aber nicht bei den Menschen, die das Nahrungsergänzungsmittel bekamen. Die Nahrungsergänzung mit Vitamin D und Leucin bremste die zunehmenden Entzündungsprozesse.
Europäische PROVIDE-Studie
Die Studie der belgischen Forschungsgruppe zum Thema Altern war Teil der europäischen PROVIDE-Studie. Diese Studie untersucht die Auswirkungen von Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D und Eiweiß bei weniger mobilen Senioren. Senioren fehlt es oft an Vitamin D und Eiweiß. Vitamin D kommt vor allem in fettem Fisch vor, wird aber auch durch Sonnenlicht in der Haut produziert. In den Wintermonaten, wenn die natürliche Sonneneinstrahlung gering ist, wird oft eine Ergänzung mit Vitamin D empfohlen. Eiweiß findet man vor allem in Fleisch, Fisch, Geflügel, Milchprodukten, Eiern oder Hülsenfrüchten und Nüssen.
Die PROVIDE-Studie hat unter anderem bereits gezeigt, dass sich die Verabreichung von Vitamin D und Eiweißnahrungsergänzungen positiv auf die Muskelmasse bei älteren Menschen auswirkt. Die Studie der Forschungsgruppe wurde Anfang des Jahres in der Fachzeitschrift „Aging Clinical and Experimental Research“ veröffentlicht.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Blog Archive

Folgen Sie dem Blog per E-Mail