Mittwoch, 19. Juni 2019


Haferkleie ist ein echtes Superfood und senkt Blutdruck, Cholesterin und Blutzucker und macht lange satt.

Haferbrei und Haferflocken sind inzwischen nicht mehr altbacken, unmodern und nur was für Kinder und Ökofreaks, sondern beliebter denn je. Heutzutage hat fast jeder eine Packung des zum Superfood avancierten Getreides im Schrank stehen. Wenn nicht für das Müsli oder die Haferflocken zum Frühstück, werden sie gerne als Zutat für Kekse oder andere Backwaren verwendet.
Gut für Stoffwechsel und Gewicht
Aber kennen Sie schon Haferkleie? Das sind die äußeren, essbaren Schichten des Korns. Sie enthalten wenig Eiweiß und Fett und sind eine gute Ballaststoffquelle. Diese Ballaststoffe fördern den Stuhlgang, senken das Cholesterin, den Blutdruck, den Blutzucker und sorgen für ein langes Sättigungsgefühl. Im Gegensatz zu Weizenkleie sind sie löslich und vermischen sich mit anderen Lebensmitteln, die in den Verdauungstrakt gelangen. Unser Körper verfügt jedoch nicht über die nötigen Enzyme, um solche Fasern aufzunehmen. Deshalb werden sie zusammen mit anderen Nährstoffen wie Zucker und Fetten, an die sie gebunden sind, auf natürliche Weise ausgeschieden. Bingo! Denn auf diese Weise nimmt unser Körper weniger Zucker, Fette und damit Kalorien aus der Nahrung auf! Damit ist jedoch eine Bedingung verknüpft: Haferkleie braucht genügend Flüssigkeit, um all diese nützlichen Aufgaben auszuführen. Das heißt, genügend trinken ist zwingend notwendig.
Haferkleie in Maßen verwenden
Es wird empfohlen, maximal drei Esslöffel Haferkleie pro Tag zu essen, denn Haferkleie hat die Neigung, auch die nützlichen Nährstoffe in unserem Verdauungssystem aufzunehmen. Außerdem ist Haferkleie ziemlich kalorienreich und kann im Übermaß den Magen belasten. Wie andere Haferprodukte ist auch Haferkleie von Natur aus glutenfrei, aber leider oft mit Gluten verunreinigt, da sie dort verarbeitet wird, wo auch glutenhaltige Getreidesorten verarbeitet werden. Wenn Sie an Zöliakie leiden, sollten Sie am besten die Verpackung prüfen, um das Vorhandensein von Glutenresten vollständig auszuschließen. Haferkleie ist in Bio-Läden, einigen Supermärkten oder online erhältlich.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesundheit & Wissenschaft

Gesundheit & Wissenschaft
Bitte beachten Sie, dass Artikel auf dieser Seite generell fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - nicht ersetzen können.

Categories

Angelika Lensen. Powered by Blogger.

Autor(en)

Alle Beiträge auf Gesundheit & Wissenschaft wurden von Angelika Lensen erstellt.

Werbepolitik

Diese Internetseite ist frei von Werbung und wird ausschließlich privat finanziert.

Letzte Aktualisierung

Beliebte Artikel

Blog Archive

Folgen Sie dem Blog per E-Mail